Akademie Ostbayern - Böhmen

 

 


         Herzlich willkommen bei akademie-ostbayern-boehmen.de

 


Wer wir sind
Unsere Veranstaltungen sind

offen für alle Interessierten.

 



Nachtrag:

Bericht mit Kurzvideo von OTV vom Besuch bei Amazon in Nittenau

>> hier klicken



Die nächsten Veranstaltungen zum Programmjahr ‚Mobilität‘

  • März voraussichtlich Unternehmensbesuch im MAN Testzentrum Nürnberg
  • 10.04. OTH Amberg: Transformation der regionalen Automobilzulieferindustrie 
  • 26.04. OTH Regensburg: Vorträge und Laborrundgänge
    -  Elektrische Maschinen und Antriebstechnik
    -  Prüfstand zur Historischen Regensburger Straßenbahn
    - Flashmob KI: regionale Mobilitätslösung mittels künstlicher Intelligenz, Rufbus Roding 
  • 17.05. Fa. Horsch, Sitzenhof: Mobilität in der Landwirtschaft  


Auftaktsymposium 2024 im Freilandmuseum Oberpfalz

 

 

Das Symposium fand statt am Samstag, 24.02.2024 von 10:00 bis 13:30

im Freilandmuseum Oberpfalz, Neusath bei Nabburg. 

Angesprochen wurden Aspekte der Mobilität in der Historie, der Wirtschafts- und Verkehrspolitik, der Landesentwicklung und Nachhaltigkeit fokussiert auf den ostbayerisch-böhmischen Grenzraum.
Fotos am Ende des Berichts

 

mehr lesen

Die Mobilität der Waren – Unternehmensbesuch im Amazon-Verteilzentrum Nittenau

Das Kürzel „DBY7“ steht für die Amazon Delivery Station im Gewerbegebiet der Stadt Nittenau. Diese hatte sich die Akademie Ostbayern-Böhmen (AOB) passend zum Jahresthema „Mobilität“ für eine Unternehmenserkundung in zwei Gruppen am 06.02.2024 und am 20.02.2024 ausgesucht. Kaum jemand kann sich vorstellen, wie eine Ware bewegt wird zwischen der Onlinebestellung am Vormittag und der Auslieferung eines Päckchens an der Haustür am Folgetag.

 

Text: Hans-Peter Weiß

Fotos am Ende des Beitrags: Hans-Peter Weiß und Hans Fischer

mehr lesen

.

Jahresthema 2024: Mobilität

Neujahrsgrüße und Informationen der Akademie Ostbayern Böhmen 16.01.2024

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Mitglieder und Freunde der Akademie Ostbayern-Böhmen,

 

das Programmjahr 2023 ‚Ressourcen nachhaltig nutzen – innovative Wege in Ostbayern und  Böhmen‘ ist erfolgreich verlaufen. Der Jahreswechsel ist die Gelegenheit, Ihnen für die tatkräftige Unterstützung und die Teilnahme bei den zehn Veranstaltungen herzlich zu danken und Ihnen für 2024 Glück und Gesundheit zu wünschen.

Ca 300 Personen nahmen an unseren Vorträgen – in Präsenz und online - und Aktionen teil, eine große Zahl von Interessenten kam auch zum Informationsstand bei der Schwarzachtalmesse am 22./23.April. Zum Jahresthema passende Veranstaltungen wurden uns auch vom Centrum Bavaria Bohemia, von CARMEN, der Europaregion Donau-Moldau sowie der Fördergesellschaft europäische Kommunikation (FEK) zur Verfügung gestellt.

 

 

Für das Jahr 2024 bereitet das Programmteam derzeit wieder ein ansprechendes Programm vor. Im Rahmen des Leitthemas ‚Unsere Region im Wandel‘ ist der Schwerpunkt 2024 ‚Mobilität‘. Dazu folgen weitere Themenabende und Unternehmensbesuche, worüber Sie rechtzeitig gesonderte Informationen erhalten.

 

Die Vorstandschaft freut sich, Sie wieder zahlreich bei den einzelnen Veranstaltungen begrüßen zu können.

 

Mit freundlichen Grüßen

die

Vorstandschaft der

Akademie Ostbayern Böhmen


Filmabend: WELCOME TO SODOM DEIN SMARTPHONE IST SCHON HIER

Die Akademie Ostbayern-Böhmen beendete das Programmjahr 2023 „Ressourcen nachhaltig nutzen“ am 06.12.2023 im kath. Pfarrheim Neunburg mit einem aufrüttelnden Film  über die Umweltauswirkungen von ausgedienter Informations- und Kommunikationstechnik.

 

Im Film ‚Welcome to Sodom‘ werden die Lebensumstände und Schicksale von Menschen gezeigt, die am untersten Ende der globalen Wertschöpfungskette stehen. Das Werk der beiden österreichischen Filmemacher Florian Weigensamer und Christian Krönes aus dem Jahr 2018 zeigt die menschengemachte Hölle des Elektroschrottplatzes Agbogbloshie in der ghanaischen Hauptstadt Accra. Durch seine fesselnde Bildgewalt schafft der Film Raum für Reflexion über die Mechanismen des aktuell praktizierten Welthandels und des eigenen Konsumverhaltens.

 

Online-Themenabend "Umwelttechnik ohne Grenzen – Programme, Projekte und Aktivitäten der OTH Amberg-Weiden"

Mit einem Online-Vortrag am 30.11.2023 zu diesem Thema von Prof. Dr. Mario Mocker (OTH Amberg Weiden) beendete die Akademie Ostbayern – Böhmen die Reihe der wissenschaftlichen Beiträge im Programmjahr 2023 „Ressourcen nachhaltig nutzen - innovative Wege in Ostbayern und Böhmen“.

 

Prof. Dr. Mario Mocker ist Fachmann für die energetische und stoffliche Nutzung von Abfall- und Reststoffen. Er ging ein auf Programme, Projekte und Aktivitäten der OTH Amberg-Weiden, z.B. auf Ressourceneffizienz, Energieerzeugung aus Biomasse und Abfall, Wertstoffgewinnung aus Verbrennungsrückständen

sowie Klärschlammverwertung und Phosphorrückgewinnung.

 

 

 

Jahreshauptversammlung der Akademie am 13.11.2023

Akademie Ostbayern-Böhmen bilanziert ein erfolgreiches Programmjahr „Recycling“

Text: Hans-Peter Weiß

 

In seinem ausführlichen Rechenschaftsbericht erinnerte Josef Schönhammer, Vorsitzender der Akademie Ostbayern-Böhmen (AOB),  bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Sporrer zunächst an das ausklingende Jahresprogramm 2022 „Künstliche Intelligenz“. Bei zehn Veranstaltungen wurden über 400 Teilnehmer gezählt. Mittlerweile geht auch das Programmjahr 2023, das unter dem Motto „Ressourcen nachhaltig nutzen - innovative Wege in Ostbayern und Böhmen“ dem Ende entgegen. In seinem Rückblick berichtete Schönhammer u.a. von einer Veranstaltung mit dem Kooperationspartner der TH Deggendorf am Kunststoffcampus Cham zum Thema „Modellfabrik und digitale Zwillinge“ und vom Forschungskolloquium mit des ALO (Arbeitskreis Landeskunde Ostbayern) an der Universität Regensburg.

mehr lesen

Unternehmensbesuch bei der Firma Lober, Neunburg v. W. "Zukunftsweisendes Verfahren zum Kunststoffrecycling"

Johannes Lober (links) und Dr. Matthias  Wilhelm
Johannes Lober (links) und Dr. Matthias Wilhelm

2023 werden weltweit über 450 Millionen Tonnen Plastikmüll verursacht - Tendenz weiter steigend. Ausgedientes Plastik belastet den Menschen aber mittlerweile derart, dass Lösungen gefunden werden müssen, um die immense Plastikflut einzudämmen. Einen zukunftsweisende Lösungsansatz genau dazu liefert nun die Firma Lober GmbH, einer der größten Abfallentsorger in der Region. Davon konnte sich eine stattliche Besuchergruppe der Akademie Ostbayern-Böhmen bei einem Firmenbesuch am 06.11.2023 überzeugen, der perfekt zum Akademie-Jahresthema „Ressourcen nachhaltig nutzen – innovative Wege in Ostbayern und Böhmen“ passte.

 

Text: Hans-Peter Weiß 

Fotos: Hans-Peter Weiß und Johann Fischer

 

 

 

 

mehr lesen

Die Akademie Ostbayern-Böhmen - eine Vorstellung

Verfasser: Hans-Peter Weiß

Die Förderung von Wissenschaft und Forschung als auch die Bildung und Erziehung sowie die Völkerverständigung, insbesondere mit unserem Nachbarland Tschechien, hat sich der Verein „Akademie für Natur und Industriekultur Ostbayern-Böhmen“ auf die Fahnen geschrieben.  Wissenschaftliches und bildungspolitisches Ziel sollte die Aus- und Weiterbildung, Forschung und Dokumentation im Bereich Ostbayern und Böhmen sein. Auf dem Gebiet der Naturgeschichte, der Industriekultur sowie der Sozial- und Wirtschaftsgeschichte sollte dabei der Schwerpunkt liegen. Schon bei der Gründung des eingetragenen Vereins wurde eine Partnerschaft mit der Universität Pilsen und eine Kooperation mit der Universität Regensburg angestrebt. Längst sind diese Ziele erreicht und Beziehungen vertieft worden. Fahrten nach Böhmen finden regelmäßig statt.

mehr lesen

Nachhaltigkeit konkret - innovative Wege im Gummi- und Kunststoffwerk Schönek in Nittenau

Die Akademie Ostbayern-Böhmen informiert sich am 27.07.2023 bei Unternehmensbesuch. Wie geht das, wenn sich ein Unternehmen selbst zu nachhaltiger Arbeitsweise verpflichtet?

Das Gummi- und Kunststoffwerk Schönek in Nittenau geht hier innovative Wege.

Geschäftsführer Markus Riegelsberger und Projektleiter Andreas Freitag gaben der Akademie Ostbayern-Böhmen Gelegenheit, einen Blick hinter die Fassaden des 1952 gegründeten, mittlerweile äußerst erfolgreichen Unternehmens zu werfen, das diverses Autozubehör anbietet.

 

 

Text: Hans-Peter Weiß 

Fotos: Hans-Peter Weiß und Johann Fischer

mehr lesen


Diashow

Die folgenden Fotos zeigen eine Auswahl aus den vielseitigen Veranstaltungen der Akademie der letzten Zeit.

Diese Diashow (startet automatisch) finden Sie auch in den Rathaus-Arkaden in Neunburg vorm Wald.

 

Sie wollen Mitglied

bei der Akademie werden?

> Hier geht es weiter


Akademie-Büro in den  Rathaus-Arkaden Neunburg vorm Wald mit Dia-Show im Fenster
Akademie-Büro in den Rathaus-Arkaden Neunburg vorm Wald mit Dia-Show im Fenster